Metolius - Wood Grips Compact Trainingboard

Metolius – Wood Grips Compact Trainingboard

Fingertraining für ambitionierte Kletterer am Trainingsboard von Wood Grips

Auf den ersten Blick wirkt das von Metolius entworfene Kletter-Trainingsboard wunderschön. Wahrscheinlich könnte das Naturholz-Griffbrett in den meisten Haushalten als ganz normales Deko-Stück an die Wand gehängt werden. Auch auf den zweiten Blick, erkennt man schnell die Qualität der Verarbeitung, die sauber geschliffenen Kanten und Erhöhungen bzw. Einbuchtungen.

Im Gegensatz zum „Metolius – Wood Grips Deluxe Trainingsboard“, welches eher den Kletterern ab dem neunten Schwierigkeitsgrad Spaß macht, spricht die Compact Version ambitionierte Kletter an, die das erste Mal Ihre Finger an einem Trainingsboard gezielt trainieren möchten, sprich Kletterer ab ca. dem siebten Schwierigkeitsgrad.

Mit zehn Einbuchtungen, die verschieden tief, für eine Fingeranzahl von fünf bis zwei gemacht sind, kann der Kletterer sich von Beginn an gezielt an sein Ziel herantasten. Im oberen Bereich finden sich zusätzlich zwei schöne Henkel für das normale Klimmzugtraining.

Das Metolius – Wood Grips Compact Trainingboard wird mit nötigen Schrauben geliefert, wir raten jedoch dazu das Board auf einem Holzbrett zu befestigen und dieses mit vier dicken Schrauben und Dübeln in die Wand zu bohren, um optimalen und sicheren Halt zu gewährleisten

Im Vergleich zur Konkurrenz ist das Compact Trainingsboard die teure Alternative, ist dafür aber auch aus echtem Naturholz und besser verarbeitet als die meisten anderen günstigeren Trainingsboards.

Fazit: Wer ein langlebiges und gut aussehendes Trainingsboard für den Einstieg in das Fingertraining sucht, ist mit dem Wood Grips Compact von Metolius gut beraten. Ab dem neunten Schwierigkeitsgrad raten wir zum großen Bruder, dem Wood Grips Deluxe. Davor ist die Compact Version völlig ausreichend.

Weitere Details zum Metolius – Wood Grips Deluxe Trainingsboard

Metolius - Wood Grips Deluxe TrainingboardMetolius – Wood Grips Deluxe Trainingboard

Schreibe einen Kommentar